WaldesRuh-2021-2195-scaled.jpg
WaldesRuh am See - Ihr Hotel am Sachsenwald

Ihr Platz zum Entspannen erwartet Sie in Aumühle.

Unsere neun Doppelzimmer und drei Einzelzimmer wurden ursprünglich von Fürstin Ann-Mari von Bismarck persönlich traditionell und individuell eingerichtet. Die weichen Kissen, antiken Möbel und Deko-Elemente kreieren eine rustikal-romantische Atmosphäre für beste Entspannung.

Die Zeit der coronabedingten Schließung hat die WaldesRuh-Familie intensiv genutzt und das Haus für seine Gäste herausgeputzt. So erhielten alle zwölf Zimmer eine Frischzellenkur, die Gasträume wurden noch einladender gestaltet. Hand in Hand haben wir gemalt, abgeschliffen, Böden neu versiegelt, Lampen erneuert und Fliesen verlegt – damit Sie sich bei uns noch wohler fühlen.  Wir sind sehr stolz auf das Ergebnis und unser gesamtes Team.

Kostenloses WLAN steht Ihnen selbstverständlich in allen Räumen zur Verfügung.

ERHOLSAMER SCHLAF IM WALDESRUH AM SEE​

INDIVIDUELLE ZIMMER für beste Erholung

Ob alleine oder zu zweit, ob für ein Wochenende oder länger: Gönnen Sie sich und Ihrem Alltag eine besondere Auszeit und verbringen Sie ein paar Tage als Gast im Hotel-Restaurant WaldesRuh am See im schönen Sachsenwald. 

Unsere zwölf individuell eingerichteten Zimmer im gehobenen Landhausstil lassen Sie abschalten und jeden Stress vergessen. Gönnen Sie sich erholsamen Schlaf, wachen Sie mit einem beruhigenden Blick ins Grüne auf und erleben Sie unvergleichliche Tage am Rande des Sachsenwaldes. 

Der Sachsenwald ist der Rest eines weitläufigen Urwaldes, bestehend vorwiegend aus Eichen und Buchen, der sich von der Ostsee bis nach Niedersachsen erstreckt. Bereits seit der Steinzeit siedelten Menschen im Bereich dieses Urwaldes an. 

Heute laden wir Sie ein, unser Gast zu sein und sich  wohlzufühlen.

Gehen Sie auf Erkundungstour.

Aumühle & der Sachsenwald für Entdecker

Umgeben von einladenden Grünflächen und weitläufigen Wäldern bietet das WaldesRuh am See die perfekte Ausgangslage für Ausflüge in den Sachsenwald. Erkunden Sie die wunderschöne Umgebung des Hotels und schöpfen Sie neue Kraft aus der Natur. Beginnen Sie den Morgen zum Beispiel mit einem Lauf auf einer der verschiedenen Joggingtouren rund um den Mühlenteich, natürlich lässt es sich ebenso gut Walken. Beim Wandern können Sie es etwas gemächlicher angehen lassen und sich ganz der Vielfalt der Umgebung hingeben. Auf den vielen Wanderwegen genießen Sie die Ruhe des Waldes und können vollkommen abschalten.

Lieben Sie den Wald genauso wie wir? Dann sollten Sie sich unser Waldbaden-Angebot nicht entgehen lassen.

Für weitere Kurzweil sorgen der beliebte Garten der Schmetterlinge und das Bismarck-Museum, dass Sie vom WaldesRuh am See bequem mit einem Spaziergang durch den Wald verbinden können. Sie können natürlich auch einmal die Perspektive wechseln und sich den Wald von oben ansehen. Hierzu lädt der Kletterpark Sachsenwald ein.

Für alle, die es doch in die Stadt zieht, ist die nahegelegene Hansestadt Hamburg ist ebenfalls nur einen Katzensprung entfernt. Mit der S-Bahn sind Sie in knapp 40 Minuten bequem in der Innenstadt, genauso wie mit dem eigenen PKW.

Mehr als nur kollegen.

Ihre Waldesruh-Familie.

ALS EHEMALIGE PÄCHTERIN FINDE ICH ES TOLL, WAS IM WALDESRUH AKTUELL ALLES PASSIERT.“

Heidi Götz 

„Das WaldesRuh und die Menschen dort geben mir die Möglichkeit, ich selbst zu sein.“

Martina Siebert 

„Das WaldesRuh ist Familie, man liebt sich und hasst sich. Und letzten Endes liebt man sich wieder.“

Christin Trothe 

„Mein Motto: In der Ruhe liegt die Kraft. Dann wird jedes Gericht zu einem Meisterwerk.“

Piotr Kuchta 

„DAS WALDESRUH IST, WO MAN SICH RUNDUM WOHLFÜHLT.“

Jasmin Kumar 

"Das Waldesruh ist viel mehr als nur ein Arbeitsplatz, es ist FAmilie. Wir sind alle füreinander da."

Berenike Eggert 

„Ich lasse mich nicht aufhalten, wenn ich an etwas glaube und mein Herz daran hängt.“

Emma Broyan 

„IM WALDESRUH MAG ICH DIE SCHÖNE ARBEITSATMOSPHÄRE, DA MACHT DIE ARBEIT GLEICH NOCH MEHR SPASS“

Olympio 

„DAS WALDESRUH IST MEIN ZWEITES ZUHAUSE, DA PACKE ICH AUF JEDEM POSTEN MIT AN.“

Thorsten Eckström 

„AM MEISTEN SPASS MACHT ES MIR, MIT ANDEREN ZUSAMMENZUARBEITEN. DAFÜR IST DAS WALDESRUH NATÜRLICH DER PERFEKTE ORT"

Claudia Fuchsluger 

„ICH LIEBE MEINE FAMILIE ZU UNTERSTÜTZEN, GERADE WENN ICH MEINE ERFAHRUNG UND MEIN FACHWISSEN AN IM WALDESRUH WEITERGEBEN KANN.“​

Ivonne Eckström 

„IN DER KÜCHE VOM WALDESRUH FÜHLE ICH MICH ZUHAUSE.“

Aylin Aziri

"Ich freue mich, die Gäste und meine Kollegen und Kolleginnen täglich neu zu begeistern."

Nassira El Hadchi 

„Das WaldesRuh bedeutet für mich Abwechslung und Zusammenhalt.“

Rudolf Merten

„WER AUCH IMMER MICH RUFT, DEM HELFE ICH.“​

Zedo Fadel Haidar

„Ich lerne sehr viel und bekomme tolle Einblicke in alle bereiche des betriebes, da sich alle gegenseitig unterstützen“

Pauline Sietz 

„Den Zusammenhalt und den Teamgeist spüren auch die Gäste.“

Silvia Erdmenger

„Erfolg hat zwei Zutaten: Träume und das WaldesRuh Am See. Hier werden meine Träume wahr.“​

Salman Shatarah

„Das Werkzeug ist immer bereit, um allen im Haus zu helfen.“

Alexander Hörner 

"Ich möchte, dass jeder Gast den Aufenthalt in vollen Zügen genießen kann."

Niklas Albers 

„xxx.“

Melissa Karstens

„xxx.“

Carmen Wiechulla

„xxx.“

Carmen Wiechulla

„xxx“

xxx

"ICH HABE SOFORT DAS POTENTIAL DES WALDESRUH AM SEE ERKANNT. DAS TOLLE TEAM SETZT DEM GANZEN DAS I-TÜPFELCHEN AUF.“​

Susen Erdmenger 

„Das WaldesRuh am See bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten und ich freue mich darauf, sie alle zu erleben.“

Christian Möller 

Ein Haus mit Geschichte
Historisches vom WaldesRuh am See

Erstmals taucht das Hotel WaldesRuh am See im Jahr 1737 in der Geschichte auf, damals als Haus mit Schankrecht. Zu dieser Zeit noch mit Reetdach gedeckt, wurde es 1763 zum Jagdsitz von Graf Friedrich zur Lippe. Zwei Jahre nach der Umbenennung in „Waldesruh“, ging das Haus dann 1896 in den Besitz von Fürst Otto von Bismarck über.

1911 brach ein großes Feuer aus, welches das ganze Haus zu verschlingen drohte. Ein mutiger Kellner allein versuchte das Schlimmste zu verhindern und ihm gelang es letztendlich, das Feuer zu löschen. Glücklicherweise war das Landhaus zu diesem Zeitpunkt schon versichert. Als besonderes Dankeschön für seinen lebensbedrohlichen Einsatz erhielt der Kellner von der Versicherung lediglich einen neuen Frack.

Nach dem Brand wurde das Hotel wieder komplett neu aufgebaut und bekam 1937 den Namen „Hotel Waldesruh am See“, den es noch heute trägt. Nach dem 2. Weltkrieg richtete Fürstin Ann-Mari von Bismarck alle Zimmer mit besonderer Liebe zum Detail neu ein. Diese Möbelstücke finden Sie noch bis heute in den Zimmern, was die Räume individuell und besonders macht. 1969 übernahm die Familie Götz, zu der auch Kathrin Gehl geborene Götz gehört, die Leitung des Hotels.

Kurz nachdem Frau Gehl die Leitung des Hotels 1997 übernommen hatte, ging das Haus in den Besitz von Fürst Ferdinand von Bismarck über, der es 2019 an seinen Sohn Gregor vererbte. Auch in diesem Fall verging wenig Zeit zwischen Besitzer- und Leitungswechsel. Denn seit dem 1. Oktober 2020 ist Susen Erdmenger die neue Gastgeberin des Hotels WaldesRuh am See. Im Januar 2021 ist mit Christian Möller der zweite Gastgeber mit in die WaldesRuh-Familie eingestiegen.

Historische Postkarte um 1900.